+49 157 75228823 oder +49 172 6046091 info@nvc-trainer-akademie.com

Ausbildung Empathisches Coaching

High Quality Empathie nach Marshall Rosenberg

Die Ausbildung Empathisches Coaching richtet sich an Menschen, die die empathische Unterstützung und Beratung mit dem Rosenberg Modell erlernen und vertiefen möchten. Empathie ist ein machtvolles Instrument zur Klärung innerer Konflikte, für Entscheidungsprozesse und Bewältigung persönlicher Herausforderungen und Veränderungen, sowie der Transformation seelischer Verletzungen.

 

Zusammen mit der authentischen, liebevoll annehmenden Persönlichkeit des Coach bietet sie dem Klienten einen vertrauensvollen Rahmen. In dem kann er sich öffnen und durch die empathische Präsenz zu seinen Gefühlen und Bedürfnissen finden, die ihm eine neue Handlungsfreiheit ermöglichen. Im Zentrum der Ausbildung stehen daher die Vertiefung der Empathiefähigkeit und die radikale Übernahme der Selbstverantwortung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse.

Durch Biographiearbeit, Umgang mit eigenen Wachstumsgrenzen, behindernden Glaubenssätzen und „Empathielücken“, werden die eigenen Ressourcen gestärkt. Die Selbsterfahrung stellt den lebensnahen Bezug der Ausbildung sicher und schafft gleichzeitig ein authentisches, lebendiges Übungsfeld.

Die Gruppengröße mit höchstens 10 TeilnehmerInnen garantiert eine persönliche Betreuung und intensives Lernen.

Start: 12. – 15. Februar 2015

Nur noch 2 Plätze frei!

Ausbildung / Quereinstieg

Die Ausbildung Empathisches Coaching können Sie bei uns auf zwei Wegen absolvieren.

Komplette Ausbildung bei der NVC Trainerakademie: Intensiv-Ausbildung Rosenberg Modell, anschließend Aufbaumodul Empathisches Coaching.

Quereinstieg, wenn Sie bereits eine andere GFK-Ausbildung/Jahrestraining/GFK-Trainerausbildung absolviert haben: Prozess Integrations Training,  anschließend Aufbaumodul Empathisches Coaching (Der PIT-Preis wird zu 50% angerechnet).

Empathisches Coaching

Unser Coachingansatz basiert auf der Arbeit von Dr. Marshall B. Rosenberg und einem integralen Verständnis des Menschen, das körperliche, seelische und spirituelle Ebenen anerkennt sowie die Einbindung des Menschen in soziale Bezüge berücksichtigt.

Im empathischen Coaching mobilisieren wir die Kraft und den Ideenreichtum unserer Klienten und schaffen so Möglichkeiten für Entwicklung und Wachstum. Wir schenken unseren Klienten unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und Empathie (Einfühlungsvermögen). Dabei richtet sich der Coachingprozess nach der augenblicklichen Dynamik, schafft Klarheit und Verständnis für die inneren Beweggründe und offenbart neue Handlungsmöglichkeiten. Es ist uns ein Anliegen, Selbstbestimmung und menschliche Freiheit weiter zu entwickeln.

Erst auf diesem Boden kann eine interdependente Beziehungsgestaltung wachsen und sich auf alle Beteiligten bereichernd auswirken. Das gilt natürlich auch für die gemeinsame Arbeit zwischen Coach und Klient.

Anwendungsbereiche
  • Private oder berufliche Veränderungsprozesse
  • Coaching von Führungskräften
  • Lebens- und Berufsgestaltung
  • Unterstützung in Beziehungsfragen
  • Konfliktcoaching z.B. bei Paarkonflikten, Trennung, am Arbeitsplatz
  • Begleitung und Verarbeitung bei schmerzhaften Verlusten und Trauer
  • Vergebungsprozesse begleiten • Persönliche Visionsfindung
  • Veränderung behindernder Glaubenssätze
  • Lösung schmerzhafter Lebenserfahrungen
  • Persönliche Stärkung / Empowerment
  • Unterstützung bei Entscheidungsprozessen
Inhalte der Ausbildung
  • Die Persönlichkeit des Coach – die Ressourcen aus Biografie und Lebenserfahrung
  • Lebendige Energie von Bedürfnissen – Schönheit der Bedürfnisse erleben
  • Verbundende statt technische Empathie
  • Vertiefte Empathieprozesse in der Arbeit an eigenen Glaubenssätzen, schmerzhaften Erfahrungen etc.
  • Empathiefähigkeit stärken – Arbeit an eigenen Empathielücken
  • Erstgespräch und Gestaltung des Arbeitsauftrags
  • Umgang mit Blockaden, Schweigen etc.
  • Wichtige Schlüsselunterscheidungen im empathischen Coaching
  • Feedback als Coachingprozess – Anerkennung und Bedauern
  • Grenzen des Coaching /Abgrenzung zur Therapie
  • Stellvertreter-Empathie – der Vergebungsprozess nach Marshall Rosenberg
  • Abschluss: Dokumentation und Auswertung eines Coachinggesprächs
Learning by Living - so arbeiten wir

Learning by Living – Lernen im (Er-)Leben, so kann man unseren beschreiben. Wir möchten, dass Du selbst zuerst am eigenen Leib erlebst, was du später als Coach mit anderen Menschen, deinen Klienten, praktizierst.

In der Ausbildung wirst du an eigenen Veränderungsprozessen, in Konflikten, hinderlichen Glaubenssätzen etc. arbeiten und erleben, wie empathisches Coaching wirkt – welche Intervention hilfreich und unterstützend ist und welche nicht. Dabei legen wir großen Wert auf die Vertiefung und das eigene Erleben von „High Quality Empathie” im Sinne der Gewaltfreien Kommunikation, also durch den Fokus auf authentischen Gedanken, Gefühle und Bedürfnisse des Klienten.

Termine

Termine

  • 12. – 15. Februar 2015
  • 19. – 22. März
  • 30.4. – 3. Mai
  • 25.- 28. Juni
  • 24.- 27. September
  • 19. – 22. November
  • 14. – 17. Januar 16

Jeweils Donnerstag 18.00 Uhr – Sonntag 13.00 Uhr

Kosten Aufbaumodul

Kosten Aufbaumodul Empatisches Coaching

  • Für Privatpersonen: € 4.500 oder 12 Monatszahlungen á 390,- Euro
  • Für Professionelle (Trainer, Mediatoren, Coachs, Ärzte/Therapeuten u.ä.): € 6.500 oder 12 Monatszahlungen á 550,- Euro
  • Für Unternehmen/Organisationen: € 8.500
  • Für Wiederholer: 50% Rabatt

Der Betrag ist fällig zum 1. Februar 2015 (außer Ratenzahlung).

Hinzu kommen die Kosten für Hausnutzung (ca. € 15,-/Tag), individuelle Übernachtung und Verpflegung, die Sie direkt vor Ort bezahlen.

Ort / Unterkunft

Ort: Seerosenwerkstatt, Frau Stephanie Lensing-Wolff

Mühlstr. 11
86919 Utting am Ammersee

Das kleine Seminarhaus “Seerosenwerkstatt” bietet drei Zimmer in einer Ferienwohnung (mit Küche).

Direkt in der Nähe gibt es mehrere Pensionen, Ferienwohnung, Hotels und einen Campingplatz – wir empfehlen sehr eine rechtzeitige Buchung!

Die Verpflegung in Utting ist sehr flexibel möglich (Selbstversorgung, Catering, Restaurants).

Teilnehmerstimmen
Was empathische Gespräche zu leisten vermögen, sieht schon derjenige, der M.Rosenberg´s Antworten im Interview mit G.Seils in dem kleinen Buch „Konflikte lösen mit gewaltfreier Kommunikation“ liest. Das aber ist noch keine eigene Erfahrung. Wer selbst durch existenzielle Krisen gegangen ist und die Empathische Coaching Ausbildung bei Alexandra Boos und Markus Sikor durchlaufen hat, kann es wirklich beurteilen. Selbst wenn ich es nicht beruflich nutzen wollte – allein die Bearbeitung meiner „ganz alten persönlichen Baustellen“ konnte indirekt Beziehungskonflikte lösen, die unlösbar schienen. Der Mut zu eigener völlig freiwilliger Mitwirkung in tief wirkende soziale Prozesse ist allerdings unerlässlich. Und erstaunlicherweise macht es dann auch noch Spaß und schafft durch die Gruppenprozesse neue tiefe menschliche Beziehungen. Allerdings sollte niemand erwarten, dass Empathie das eigene Leben regelt oder nicht vorhandene persönlich erarbeitete Wertesysteme ersetzt. Empathie erscheint mir als ein schmaler aber sehr wesentlicher „Korridor“ der Kommunikation mit sich selbst und mit anderen Menschen, die bereit sind, sich auf so einen Weg einzulassen. Denn wenn irgend etwas nicht erzwingbar ist, dann ist es ehrliche, authentische Kommunikation! Man kann aber den Raum schaffen, wo so etwas immer mehr möglich wird. Die nächste Ausbildung bei Alexandra und Markus ist schon gebucht……..(diesmal empathische Mediation)

Uwe Kienitz

Zwischen 2010 und 2011 habe ich folgende Seminare bei Ihnen besucht: Ausbildung Empathische Mediation, Ausbildung Empathisches Coaching.

Während der Ausbildung wurden mir von Ihnen fundierte und nachhaltige Einblicke in das Kommunikationsmodell nach Marshall Rosenberg vermittelt. Dieses Wissen konnte ich gewinnbringend in meinen Arbeitsalltag integrieren. Basierend auf den positiven Erfahrungen kann ich Ihre Seminare nach bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen.

Jochen Becker, Assistent Vorstand, Technik, System und Dienstleistungen, Deutsche Bahn AG

 

pdfAusführliche Anmeldeunterlagen herunterladen (rechter Mausklick “Ziel speichern unter…”)

Ausbildung Empathische Mediation und Ausbildung Empathisches Coaching 2010/2011.

Während der Ausbildung wurden mir von Ihnen fundierte und nachhaltige Einblicke in das Kommunikationsmodell nach Marshall Rosenberg vermittelt. Dieses Wissen konnte ich gewinnbringend in meinen Arbeitsalltag integrieren. Basierend auf den positiven Erfahrungen kann ich Ihre Seminare nach bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen.

 

Jochen Becker

Assistent Vorstand, Technik, System und Dienstleistungen, Deutsche Bahn AG

Was empathische Gespräche zu leisten vermögen, sieht schon derjenige, der M.Rosenberg´s Antworten im Interview mit G.Seils in dem kleinen Buch „Konflikte lösen mit gewaltfreier Kommunikation“ liest. Das aber ist noch keine eigene Erfahrung. Wer selbst durch existenzielle Krisen gegangen ist und die Empathische Coaching Ausbildung bei Alexandra Boos und Markus Sikor durchlaufen hat, kann es wirklich beurteilen. Selbst wenn ich es nicht beruflich nutzen wollte – allein die Bearbeitung meiner „ganz alten persönlichen Baustellen“ konnte indirekt Beziehungskonflikte lösen, die unlösbar schienen. Der Mut zu eigener völlig freiwilliger Mitwirkung in tief wirkende soziale Prozesse ist allerdings unerlässlich. Und erstaunlicherweise macht es dann auch noch Spaß und schafft durch die Gruppenprozesse neue tiefe menschliche Beziehungen.

Uwe Kienitz

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung unserer Seiten stimmen sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Die Cookie Einstellungen dieser Webseite sind auf "Cookies erlauben" eingestellt um Ihnen die Nutzung dieser Seite zu erleichtern. Wenn Sie diese Seite nutzen und die Cookies Einstellung beibehalten oder auf "Annehmen" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen