+49 157 75228823 oder +49 172 6046091 info@nvc-trainer-akademie.com

Mit der Interviewserie „Aus dem Nähkästchen erfolgreicher TrainerInnen“ möchten wir Neulingen im Trainingsgeschäft handfeste und praxisrelevante Tipps geben für Marketing, Akquise und Selbstmanagement.

Wir freuen uns sehr, für das zweite Interview Roland Kopp-Wichmann aus Heidelberg gewonnen zu haben – langjähriger Berater und Trainer für Persönlichkeitsentwicklung.
Seine Homepage www.persoenlichkeits-blog.de

Kopp-Wichmann Seit wann bist du selbständig als Trainer- oder Beraterin?

Seit 1983

Welchen Grundberuf oder Erstausbildung hast du?

Ich war mal Bankkaufmann, arbeitete als EDV-Operator, Werbetexter und Versicherungsvertreter. Dann holte ich mein Abitur in zweieinhalb mühevollen Jahren nach. Danach ein Jahr im Kibbuz in Israel Wartezeit auf einen Studienplatz in Psychologie. Mit 27 Jahren konnte ich dann endlich studieren.

Welche Fortbildungen hast du speziell für Deine Trainertätigkeit absolviert?

Da mich das Psychologiestudium nicht ausfüllte, machte ich in der Zeit drei therapeutische Ausbildungen: Transaktionsanalyse, Hypnotherapie nach Milton Erickson und Körperorientiertes Arbeiten nach der HAKOMI-Methode.
Später machte ich noch Weiterbildungen in systemischem Arbeiten, in tiefenpsychologischer Psychotherapie, Moderationsmethode.

Wie würdest du den Schwerpunkt deiner Tätigkeit beschreiben?

Ich habe mich ganz auf intensive Persönlichkeitsseminare spezialisiert. Drei Tage, sechs Teilnehmer, ein Coach. Nachdem Ich viele Jahre Methodenseminare geleitet habe und mit dem Transfer unzufrieden war, kam ich darauf, meine Seminare ganz umzustellen. Keine Methoden mehr, keine Rollenspiele, keine dicken Unterlagen, keine Tipps. Dafür für jeden Teilnehmer ein intensiver Selbsterfahrungsprozess, in dessen Verlauf wir auf eine wichtige Ursache des Problems des Teilnehmers stoßen.

Aus welchen Arbeitsbereichen oder Organisationen kommen deine Kunden / Klienten / Teilnehmerinnen hauptsächlich?

Meist sind es Führungskräfte, Selbständige oder Privatpersonen. Alle Branchen, alle Hierarchieebenen.

Was hast Du getan, um an Deine ersten Klienten, Kunden, TeilnehmerInnen zu kommen?

Ich habe mich früh mit der Gestaltung meiner Website beschäftigt. Später kamen dann mehrere Blogs, Podcasts und Videos dazu. Außerdem bin ich in den großen Seminardatenbanken eingetragen. Durch diesen Marketing-Mix brauche ich keine Anzeigen, keine Direct-Mail-Kampagnen. Die Interessenten finden mich und buchen direkt auf meiner Website.

Welche Form des Marketings war für dich im Rückblick die erfolgreichste?
Eindeutig der Blog, in den ich aber auch viel Zeit investiere. Mittlerweile gibt es dort über 250 Artikel, rund 350 Leser pro Tag besuchen ihn. Darüber bekomme ich auch Presseanfragen zu Interviews. Auch mein erstes Buchprojekt entstand aus einer Verlagsanfrage über den Blog.

Wenn du zu Beginn deiner Selbständigkeit gewusst hättest, was du jetzt weißt, was hättest du anders gemacht in Bezug auf Dein…

Marketing?
Mir viele tausend Werbebriefe gespart, weil sie nichts brachten.

Networking?
Damit hätte ich früher beginnen können.

Geld und Finanzen?
Keine Änderung

Seminare / Trainings / Beratungen?

Ich hätte mich früher spezialisieren können. Wie wichtig eine lukrative Marktnische ist, bei mir sind es die Persönlichkeitsseminare, ist mir nach vielen Jahren bewusst geworden.

Selbst- und Zeitmanagement?
Ich arbeite viel, will das aber auch nicht ändern.

Was würdest du Newcomern im Trainingsgeschäft empfehlen.

Spezialisierung auf eine Nische, dort hohe Kompetenz erwerben, nie über Methoden werben, sondern immer über den Nutzen für den Kunden.

Welche Frage hättest Du gerne gestellt bekommen? (Bitte auch gleich beantworten ;o)

Frage: Was war das Schwierigste in der Arbeit mit Menschen, was Sie lernen mussten.

Antwort: Wie viel Mühe und Zeit es braucht, um tiefe, nachhaltige Veränderungen zu erreichen – sogar bei mir selbst.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung unserer Seiten stimmen sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Die Cookie Einstellungen dieser Webseite sind auf "Cookies erlauben" eingestellt um Ihnen die Nutzung dieser Seite zu erleichtern. Wenn Sie diese Seite nutzen und die Cookies Einstellung beibehalten oder auf "Annehmen" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen